HomeAzienda TEDProdotti rollover TEDEventi TEDContatti TEDMenuspaziatura TEDPulsanteinfopazientenoscritta

Platte aus Knochenspongiosa

   
ORTO-FLEX-SPONGIOSA ok
 
Die Implantate Osteoplant Flex aus Knochenspongiosa
sind nach der Wässerung flexibel und weich, behalten aber ihre Struktur unversehrt bei. Der Umformungsprozess erfolgt dank der Teildemineralisierung schneller und die stärkere Exposition des Knochenkollagens begünstigt die Zellhaftung sowie die Adsorption der lokalen oder dem Implantat hinzugefügten Wachstumsfaktoren.
 
Die flexiblen Platten aus Knochenspongiosa können
alleine eingesetzt werden oder zusammen mit autologen Zell- oder Blutplättchenkonzentraten in allen Fällen, in denen der Heilungsprozess des Knochens aktiv stimuliert werden muss. Sie können für Auffüllungen mit kleinem Zugang zerschnitten, geknickt oder zusammengepresst werden.

 
 
Flexible Implantate
Die flexiblen Knochenimplantate Osteoplant Flex sind hinsichtlich ihrer Eigenschaften absolut exklusive Implantate. Sie stammen aus Gewebe von Pferdeknochen, welche im Bioteck-Verfahren der enzymatischen Deantigenation und anschließender Teildemineralisierung der Knochenmatrix gewonnen werden.  Nach der Rehydratation sind die flexiblem Implantate weich und formbar, behalten aber ihre Struktur unversehrt bei. Die Remodellierung der Knochen wird durch das Vorhandensein der Kollagene begünstigt. Diese stehen aufgrund des Demineralisierungsverfahrens vermehrt zur Verfügung.  Bioteck kann dieses Verfahren sowohl auf spongiöse als auch auf kortikale Knochen anwenden und garantiert dabei eine Lösungsvielfalt für die wichtigsten Bedürfnisse in der klinischen Chirurgie.
 
iconadownloadbrochure
Broschüre herunterladen
 
pulsantischedatecnica2 TED
OTC-S2
Spongiöse flexible Platte
40 x 30 x 3 mm
 
OTC-S3
Spongiöse flexible Platte
30 x 20 x 3 mm
 
OTC-S4
Spongiöse flexible Platte
50 x 25 x 3 mm
 
OTC-S5
Spongiöse flexible Platte
50 x 50 x 3 mm
Allein zu verwenden oder mit Wachstumsfaktoren
und autologen Zellkonzentraten, im Falle des Auffüllens von periprothetischen Defekten oder in Nähe der Synthesemittel, bei der Behandlung von Pseudoarthrose, operativer Gelenkversteifung, usw.
the proximity of fixation devices, in the treatment
of pseudoarthrosis, arthrodesis, etc.

 

  iconadownloadbrochure
 
     

 

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View Privacy Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.